Montag, 29. Februar 2016

Muh!

Vor einigen Jahren brauchte mein Partner für eine Mottoparty eine Art Überwurf aus Kuhfellimitat. Der Rest des von ihm bestellten Stoffes landete natürlich bei mir und nahm mir Platz weg. Was macht man aus so einem Stoff?
Natürlich eine Tasche...



 


Ich muss gestehen, dass ich diese Tasche mit einigem Widerwillen genäht habe. Zugeschnitten lag sie ein paar Wochen bei mir herum und heute war so ein Tag, an dem ich endlich mal einiges erledigen wollte. Dazu gehörte eben auch diese Tasche und ich bin wirklich, wirklich froh, dass sie fertig ist. 

Das nächste Projekt, welches ich heute beendet habe ist die "241 Tote" aus dem Blog von noodle-head. "Tote" sind keine Toten sondern das englische Wort für Beutel oder Tragetasche. Das Schnittmuster gab es auf der Seite umsonst mit dem Hinweis, dass es ausdrücklich erlaubt ist, diese fertige Tasche zu verkaufen - allerdings "nur" 241 mal. 








Beide Taschen sind innen gefüttert und haben eine kleine Einstecktasche. Die "241 Tote" hat zudem noch die beiden Aussentaschen. 

Neben den Taschen konnte ich heute noch einiges ausprobieren, aber davon berichte ich eventuell morgen. 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr, wenn Ihr mir hier etwas schreibt. Meinung und Anregungen sind willkommen.