Montag, 16. Januar 2017

Dösbaddel - #Nähdirwas 1/17


Ich bin kein Fan von den handelsüblichen Sweatshirts. Sie sind mir meist zu weit und weit heißt meistens auch kalt. Also beschloss ich, mir aus schwarzem Sweatshirtstoff, den ich noch übrig hatte, ein T-Shirt zu nähen. Quasi ein dickeres T-Shirt, ein Basicteil (12 Themen 12 Kleidungsstücke). War einfach und schlicht. Dann stolperte ich über die neue Nähaktion unter dem Motto Kraftwörter von KunecocoKatastrophal und Mein Feenstaub. An Kraftwörtern mangelt es mir in meinem Wortschatz nicht, aber will ich die auch auf meinem Sweatshirt tragen. Reicht ja, dass ich schon ein loses Mundwerk habe und das sollte man nicht schon mittels Klamotten ankündigen. "Merde" war leider schon weg und ich überlegte weiter, bis ich mich auf meine Hamburger Wurzeln besann und nix ist schöner, als im Hessenländle mit einem norddeutschen Schimpfwort herumzulaufen, den nicht jeder sofort versteht. So kam ich auf Dösbaddel. Dösbaddel heißt so viel wie Dummkopf, Blödmann und wird meist mit einem Augenzwinkern gesagt. 


Glücklich bin ich bei meinem Shirt, dass mir mal wieder der Ausschnitt gelungen ist sogar ganz ohne Elastikband. 






Der silberne Dösbaddelschriftzug (auf den Fotos ist die silberne Farbe schlecht zu erkennen) ist noch in echter Handarbeit aufgebracht, was man auch ziemlich schnell erkennt, aber hier stehe ich frei nach dem Motto "Mut zur Plotterlücke" voll dahinter.
Schwierigkeiten machte mir allerdings die kleine Dose silberner Farbe, deren Anleitung ich defintiv nicht lesen konnte. Selbst bei Tageslicht war die Aufschrift so klein und fein, dass ich sie nicht entziffern konnte. 



Dann kam ich auf die Idee, was ich immer beim italienischen Restaurant gegenüber mache, wenn ich das Spezialmenu von meinem Fenster aus nicht lesen kann. Ich fotografiere es und über den Zoom kann ich lesen, was es gibt. Das funktionierte bei dieser kleinen Farbdose auch. 


Eine Lupe hätte es vielleicht auch getan, aber sowas habe ich (noch) nicht. 

Jetzt also mein mildes Kraftwortshirt. Mittlerweile sind mir noch andere Ideen für Schriftzüge gekommen, aber ich hab ja noch Zeit. 






Bin mal gespannt, ob bei meinem Besuch in 2 Wochen die Hamburger irgendwie auf dieses Shirt reagieren werden.

Verlinkt mit CreadienstagHOT







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr, wenn Ihr mir hier etwas schreibt. Meinung und Anregungen sind willkommen.